Lesung im Live-Stream mit Galerie und Musikfilmen

Am 1. April startet meine erste Live-Stream-Lesung in der Reihe VHS to Huus

In Gedichten und kurzen Erzählungen lädt Maren Schönfeld zu einer literarischen Reise ein. Hamburg – die Reise beginnt in der Stadt und zwischen den Zeiten. Leben in der Kriegs- und Nachkriegszeit steht dem heutigen urbanen Leben gegenüber. Die Stadt ist eine von Menschen gemachte Welt und dementsprechend dominiert der Mensch hier die Natur.
Der Fluss ist der Weg, den die weitere Reise nimmt. Impressionen des Hafens, der Elbparks und das Lichterwerden der Uferbebauung am Rande der Stadt spiegelt sich in Gedichten wider. Die Natur hat mehr Raum und tritt deutlicher ins Bewusstsein.
Das Meer, der Sehnsuchtsort, ist das Ziel. Frei und leicht am Strand, unbegrenzter Blick, Macht und Kraft der See rücken die Verhältnisse zurecht und erinnern daran, dass die Schöpfung größer ist als der Mensch.
Eine digitale Galerie mit Gemälden der Künstler*innen Hanna Malzahn, Wolfgang Schönfeld und Ute Meta Kühn, die in Bezug zu den Gedichten stehen, bilden den visuellen Rahmen der Lesung. Kurze Musikfilme des Gitarristen Thomas Styhn verstärken die Stimmung der Texte und gewähren Pausen zum Nachklingen lassen.
Das Buch „Töne, metallen, trägt der Fluss – eine lyrische Elbreise“ (Wiesenburg Verlag, Schweinfurt) kann man vorwärts oder auch rückwärts lesen, je nachdem, ob man in der Stadt oder am Meer anfangen möchte. Maren Schönfeld liest und erzählt einiges über die Hintergründe und Entstehung einzelner Gedichte.

Es ist eine Anmeldung erforderlich! Hier geht es zum Buchungslink:

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/von-hamburg-bis-ans-meer-eine-lyrische-elbreise/327798


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s